Über mich

 

Name:

Wohnort:

Geburtstag

Größe:
Gewicht:

Beruf:

Sportliche Ziele:

 

Lukas Klöckner

Siegen – Geisweid

04.09.1996

185 cm

72 - 74 Kg

Industriekaufmann (Schwerpunkt Import)

Gute Platzierungen bei den europäischen Ultracycling-Events (RAS, RAA, RAI, etc.) mit dem Blick aufs Race Across America



Die Anfänge...

Es fängt skurril an: Als kleines Kind wollte ich erst nie Fahrrad fahren und ich spielte hauptsächlich mit Freunden Fußball. Letztlich habe ich dann aber natürlich Radfahren gelernt und es machte mir auch Spaß, diente mir aber lange Zeit nur zur Fortbewegung von A nach B ohne sportlichen Hintergedanken, auch wenn es schon immer mein Ziel war möglichst schnell irgendwo anzukommen :)

2009 und 2010 fuhr ich verstärkt mit meinem MTB auf der Straße. Da merkte ich, dass Radfahren sehr viel Spaß macht auch wenn man es zu sportlichen Zwecken betreibt. Ich hatte eine Hausrunde über knapp 50 Kilometer, mein Anreiz war immer wieder schneller zu sein, natürlich kannte ich mich da noch nicht mit dem Sport aus und wusste nicht, dass man bei Gegenwind beispielsweise so viel mehr Leistung (Watt - was ist das?) braucht. In dieser Zeit wuchs in mir der Ehrgeiz/Wille sich zu quälen und etwas zu erreichen und ist bis heute nahezu ungebrochen!

 

Schon damals stellte ich einmal die Überlegung an: "Einmal mit dem Fahrrad von Siegen nach Österreich". Ich rechnete mir immer wieder aus, dass das doch in 24 Stunden machbar sein muss, doch war das zu diesem Zeitpunkt noch ein Traum.

 

Aber schon 2011 sollte mein Traum in Teilen in Erfüllung gehen, ich kaufte mir zuvor ein Rennrad von meinem Konfirmationsgeld, fing an zu trainieren und versuchte in 3 Tagen die über 600 Km lange Strecke zurücklegen. Dies gelang mir und ich fasste direkt neue Pläne für 2012.

 

2012 war das erste Jahr in dem ich richtig für ein Rad"rennen" trainierte, ich trat auch einem heimischen Radsportverein, dem RSV Osthelden bei und lernte neue Trainingskollegen kennen. Mein Saisonziel für 2012 war der Highlander Radmarathon. Ich wusste mich erwarten über 180 Km mit über 4000 Hm. Als dann der Tag da war fühlte ich mich gut und konnte die Strecke als 236 von 410 Startern, trotz Pannen, finishen. Ich war der jüngste jemals gestartete Fahrer und bin auf Anhieb ist Ziel gekommen (Sondergenehmigung mit 15 Jahren).

 

Anschließend fasste ich sofort neue Pläne für 2013 und was dann passierte könnt ihr gerne unter Erfolge oder im Newsarchiv einsehen

2011: Fahrt nach Österreich
2011: Fahrt nach Österreich
2012: Highlander Radmarathon
2012: Highlander Radmarathon
2013: Schweizer Radmarathon
2013: Schweizer Radmarathon