Get Adobe Flash player

News

3. Platz bei der 24H Schinderei

Bildmaterial von: Gerhard Reitbauer/radmarathon.at
Bildmaterial von: Gerhard Reitbauer/radmarathon.at

Nachdem die Saison Ende April durch den Sturz und den daraus resultierenden Armbruch erst sehr stark ins Wanken geraten war, bin ich nun überglücklich über diesen sensationellen Ausgang der 24H Schinderei.

Ich hätte nie mit dem dritten Platz gerechnet, auch wenn ich wusste, dass ich gut trainiert habe und ich fit und bereit bin.

Es war ein schöner Ausgang einer Saison die doch mit einem großen Rückschlag begann. Daher blicke ich nun auch gestärkt in Richtung Winter und neuer Saison und werde, trotz anstehender Abschlussprüfung im Sommer, auch neue Ziele für 2017 fixieren. (Im Herbst)

Jetzt freue ich mich erst einmal noch über Platz 3 und fahre nun deutlich entspannter, aber immer noch zielgerichtet mein Einheiten um die Form mitzunehmen :)

 

                                                                           Hier die Verlinkung zu den Bildern und dem ausführlichen Rennbericht!


Zusammenarbeit mit der PTS Maschinenbau GmbH

Nun verfüge ich wie ein echtes Profi-Radsportteam über einen echten Radträger für's Auto. Nur das die Sonderkonstruktion der Firma PTS aus Dillingen an der Donau noch vieles mehr kann.

 

Zum einen wurde der Träger aus sehr leichtem Material gefertigt, sodass dieser kaum 20 Kg wiegt, zum anderen kann ich neben den Rennrädern und einzelnen Laufrädern auch eine Dachbox mitführen, die es ermöglicht viel Platz im Auto selbst zu sparen. Ein besonderes Highlight ist im wahrsten Sinne des Wortes eine LED-Lichtleiste, welche mir besonders während der Nachtfahrten helfen wird. 

 

Ich bin sehr glücklich und stolz über die Zusammenarbeit und freue mich ein so radsport-begeistertes Team mit den Jungs von PTS gefunden zu haben!

 

Bevor ich es vergesse: Das Training läuft, abgesehen von der Fahrtechnik, sehr gut. Die Leistung kommt in großen Schritten wieder und ich freue mich doch noch ein großes Rennen dieses Jahr bestreiten zu können. Mehr Info's dazu gibt's bald. 

www.ptsmaschinenbau.de


Wiedereinstieg ins Training geglückt

Wo ein Ziel ist, ist auch ein Weg!!!

Es sieht zwar nicht sportlich aus, und es fühlt sich auch nicht sportlich an. Aber die Beine dürfen sich wieder bewegen, und das ist es was zählt.

Ich freue mich sehr über diese Möglichkeit zumindest wieder ein wenig "trainieren" zu dürfen.

Sollte nun alles weiterhin gut verlaufen, dann kann ich in der zweiten Juni Woche wieder draußen fahren :)


Saison nach Sturz vorzeitig beendet

Nachdem die letzten Wochen sehr gut verliefen und die Formkurve immer stetig anstieg, habe ich mir heute mit einem Sturz das vorzeitige Saisonaus erteilt...

 

Der Arm/Ellenbogen ist glatt durch und ich werde bis voraussichtlich Anfang Juni kein Radfahren dürfen.

 

Somit ist der Glocknerman für mich beendet, bevor er angefangen hat.

 

Ich hoffe auf einen guten Heilungsverlauf und, dass ich vielleicht im Juli/August wenigstens den 48 Stunden Höhenmeter-Weltrekord versuchen kann.

 

Ich melde mich dann nach der OP nächste Woche wieder!:)

 

Danken möchte ich noch allen Sponsoren für die Unterstützung und ich hoffe, dass ich euch   mindestens bei einem Rennen dieses Jahr noch präsentieren kann:)

 


Neue Bekleidung von ACTON Sports

Die Bekleidung für die Saison ist eingetroffen!!!

Dieses Jahr erstmals mit eigenen Arm-/Beinlingen und Rennmützen und das alles von meinem neuen Sponsor: ACTON Sports aus dem Westerwald.

Ich bin sehr glücklich über die Zusammenarbeit und die ersten Testfahrten waren sehr vielversprechend.

An dieser Stelle möchte ich mich aber auch nochmal bei owayo für die Unterstützung in den letzten drei Jahren bedanken. Ohne euch wäre ich nicht da, wo ich jetzt stehe. Ihr habt einen großen Anteil an meiner Entwicklung. Vielen Dank für alles!


Besuch: Holger Röthig Bikefitting

Besuch bei Holger Röthig in Essen zur Radvermessung.

Viele neue Erkenntnisse und ein neuer Sattel von SQlab waren das Ergebnis am Ende des Tages.

Mit dem Triathlon-Modell 613 und der neuen Sitzposition wird es mir in Zukunft noch leichter fallen, noch länger sitzend auf dem Rad auszuharren :)

Alles was es dabei zu beachten gilt ist: Den Druck nur auf den Sitzknochen verteilen!!!

 


Ziele 2016

 

Meine Ziele für diese Saison. Unter "Ziele 2016" sind noch ein paar weitere Infos dazu. Neue und bekannte Herausforderungen erwarten mich und ich freue mich auf ein weiteres tolles Jahr.

 


Kleiner Nachtrag: Das Trainingslager auf Mallorca verlief sehr gut und ich konnte das, mit dem Staps Institut besprochene, sehr gut umsetzten.  Vielen Dank dafür!


Trainingsauftakt für Saison 2016

Die drei Wochen Pause ohne Sport (körperlich und geistig) haben mir sehr gut getan. Ich konnte gut Abstand nehmen, zur Ruhe finden und mich erholen.

Seit der ersten Dezemberwoche trainiere ich nun wieder und versuche es ruhig anlaufen zu lassen - Nicht mir der "Brechstange", denn die Saison wird lang und hat viele spannende und herausfordernde Rennen parat für mich.

Mehr Info's dazu folgen demnächst.